Porträt

107066

Andreas Cremonini

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am NFS iconic criticism "eikones" und Leiter des Zertifikatskurses "Philosophie für Fachleute aus Medizin und Psychotherapie" (CAS) am Advanced Study Centre der Universität Basel.


Nähere Infos hier

Publikationsliste

(Link zu den Open Commons of Phenomenology)

Was in Auge sticht: Zur Homologie von Glanz und Blick

2008 - in: Gottfried Boehm (ed), Movens Bild: Zwischen Evidenz und Affekt, München, Fink, pp.93-118.

Die Antwort des Realen?: Überlegungen zu Lacan im Anschluss an die Bruchlinien

2007 - in: Kathrin Busch; Iris Därmann; Antje Kapust (ed), Philosophie der Responsivität: Festschrift für Bernhard Waldenfels, München, Fink, pp.155-168.

Verfehlte Begegnung: Levinas und Sartre als philosophische Zeitgenossen

with Bedorf Thomas2005 - , München, Fink