Repository | Book | Chapter

140416

(2017) Husserl-Handbuch, Stuttgart, Metzler.

Die Idee der Phänomenologie

Hanne Jacobs

pp. 125-134

Betrachtet man die Geschichte des Begriffs ›Phänomenologie‹, ist nicht auf den ersten Blick klar, was darunter zu verstehen ist. Wie Schuhmann (1984) herausgearbeitet hat, tritt dieser Begriff in der Philosophiegeschichte auf, noch lange bevor Edmund Husserl sich ihn zu eigen machte, um sein eigenes philosophisches Projekt zu beschreiben. Auch hinderte Husserls Versuch, diesen Begriff für die Beschreibung seines eigenen einmaligen Projekts zu beanspruchen, seine Zeitgenossen (z. B. Pfänder, Reinach, Stein) keineswegs daran, denselben Begriff ebenfalls zur Beschreibung ihrer jeweiligen Projekte und Methoden zu verwenden.

Publication details

DOI: 10.1007/978-3-476-05417-3_17

Full citation [Harvard style]:

Jacobs, H. (2017)., Die Idee der Phänomenologie, in S. Luft & M. Wehrle (Hrsg.), Husserl-Handbuch, Stuttgart, Metzler, pp. 125-134.

This document is unfortunately not available for download at the moment.