(Rezension) Fabian Erhardt: Alexander Schnell, Wirklichkeitsbilder

Im Nachgang zur erfolgreichen Frühlingsschule der DGPF am Institut für Transzendentalphilosophie der Bergischen Universität Wuppertal unter dem Titel „Phänomenologie und die Grenzen der Metaphysik: Zeitlichkeit, Differenz, Ontologie“ freuen wir uns, auf eine ausführliche Besprechung von Alexander Schnells Wirklichkeitsbilder hinweisen zu können: Fabian Erhardt bespricht ausführlich zentrale Fragen, die bereits im kürzlich erschienenen Interview mit Alexander Schnell angesprochen wurden. Wer also mehr wissen will über die Beziehung von Phänomenologie und Metaphysik, die Rolle der phänomenologischen Konstruktion, wie sie Schnell in Wirklichkeitsbilder ausgearbeitet hat, und darüber, was vom Standort Wuppertal in Zukunft zu erwarten ist, sollte sich diese Rezension nicht entgehen lassen!

Alexander Schnell: Wirklichkeitsbilder

Schreibe einen Kommentar