Netzwerk „Phänomenologie und Metaphysik“

Phänomenologie hat sich immer schon mit Fragen der Metaphysik beschäftigt, und dabei stand meist die Frage nach der ‚Welt‘ im Vordergrund.

Seit 2016 treffen sich NachwuchswissenschaftlerInnen aus Deutschland und Österreich. Sie diskutieren die Antworten, die PhänomenologInnen auf die Frage nach der Welt gegeben haben. Die Ergebnisse lassen sich ab 2019 nachlesen im Handbuch „Phänomenologische Metaphysik“, das bei Mohr Siebeck in der UTB-Reihe erscheint.

Auf einem neuen Blog auf Open Commons of Phenomenology stellt das Netzwerk seine Arbeit vor und fragt gegenwärtige PhänomenologInnen: Was ist die Welt? Den Anfang macht Alexander Schnell von der Bergischen Universität Wuppertal, interviewt von Thomas Arnold.

 

Hier der Link.

Schreibe einen Kommentar